Dienstag, 29. Dezember 2015

Rosmarin-Oliven-Cracker


Zu Weihnachten habe ich viel selbstgebackenes verschenkt: vor allem süße Plätzchen, aber auch diese köstlichen salzigen Cracker mit frischen Rosmarin und Oliven. Sie sind wirklich köstlich und deshalb ganz schnell aufgegessen...

Donnerstag, 24. Dezember 2015

Frohe Weihnachten mit einem Schokoladen-Gewürzkuchen


Das Haus und der Weihnachtsbaum sind geschmückt, die Geschenke gepackt und die letzten Vorbereitungen in der Küche sind abgeschlossen. Ich freue mich sehr auf schöne Tage mit der Familie, köstlichem Essen mit gutem Wein. 

Sonntag, 20. Dezember 2015

Spitzbuben


Heute gibt es in der Weihnachtsbäckerei etwas ganz feines: Spitzbuben! Diese Plätzchen sind ein echter Klassiker, den man aber nicht nur zu Weihnachtszeit finden kann. Wahrscheinlich liegt das daran, dass die Plätzchen einfach so unglaublich lecker sind.

Donnerstag, 17. Dezember 2015

Cranberry-Ingwer Makronen


Und es geht weiter in der Weihnachtsbäckerei: Es gibt Makronen!
Jetzt in der Weihnachtszeit findet man Makronen in unzähligen Varianten. Allerdings bin ich der Meinung, dass viele Makronen leider oft einfach nur süß sind und nach nicht viel schmecken. Diese Makronen sind aber etwas ganz Besonderes! 

Montag, 14. Dezember 2015

Linsensalat mit Ei


In Lyon gibt es in vielen Restaurants zur Vorspeise Linsensalat mit pochiertem oder gekochtem Ei. Als ich das gesehen habe, fiel mir wieder ein, dass ich früher öfters Linsensalat gemacht und sehr geliebt habe. Also gibt es jetzt in der Vorweihnachtszeit ein gesundes Rezept für einen einfachen Linsensalat mit gekochtem Ei; man muss ja auch mal was anderes als Plätzchen essen... ;-) 

Donnerstag, 10. Dezember 2015

Schoko-Schnee-Kugeln


Ich liebe es Plätzchen zu backen und könnte eigentlich das ganze Jahr über backen, deshalb freue ich mich jetzt umso mehr, dass jetzt die Adventszeit wieder angefangen hat.
Diese leckeren Schoko-Schnee-Kugeln sind die ersten Plätzchen die ich in diesem Jahr gebacken habe: schokoladig, unkompliziert und einfach lecker!

Montag, 7. Dezember 2015

Kabeljau mit Roter Beete auf Salat mit Orangen-Dressing + Giveaway-Tipp


Gerade jetzt in der kalten Jahreszeit kommt bei vielen Leuten viel zu wenig gesundes Obst und Gemüse auf den Tisch. Dabei gibt es gerade auch im Winter so viele leckere Obst- und Gemüsesorten. Deshalb habe ich heute für Euch einen tollen Wintersalat!

Freitag, 4. Dezember 2015

One-Pot-Pasta


Schon seit einigen Jahren findet man One-Pot-Pasta auf den diversen Foodblogs. One-Pof-Pasta sind Nudelgerichte, bei denen die Nudeln direkt zusammen mit der Sauce in einem Topf gekocht werden. Jetzt habe ich endlich auch mal eine One-Pot-Pasta gekocht und bin begeistert. Es ist praktisch, geht wirklich schnell und ist dabei noch richtig lecker!

Dienstag, 1. Dezember 2015

Winterliches Ofengemüse


Ich liebe Ofengemüse. Es schmeckt super lecker und ist ohne viel Aufwand gemacht. Im Sommer nehme ich für mein Ofengemüse meist Kartoffeln, Paprika und Zucchini.
Jetzt im Winter ist meine liebste Kombination aber Hokkaido-Kürbis mit Roter Beete.

Donnerstag, 26. November 2015

Apfelkuchen mit Streuseln


Neben Schokoladenkuchen ist Apfelkuchen eindeutig mein Lieblingskuchen. Ich mag ihn einfach in allen Variationen: als Tarte, mit versunkenen Äpfeln in einem Rührteig, mit einer nussigen Kruste oder als wunderschöne Apfel-Rosen oder auch mit Streuseln genau wie bei diesem super leckeren Kuchen.  

Montag, 23. November 2015

Couscous-Salat mit Möhre und Bohnen


Ich bin eigentlich kein großer Couscous-Fan; wenn ich aber ein Mittagessen To-Go brauche, liebe ich Couscous. Couscous kann man in unzähligen Varianten zubereiten, er schmeckt auch kalt lecker und vor allem ist der Salat am nächsten Tag viel besser, weil die Gewürze ordentlich durchgezogen sind, sodass er sich super vorbereiten lässt. 

Donnerstag, 19. November 2015

Zwiebel-Chutney


Für unser letztes Burger-Essen habe ich ein Zwiebel-Chutney selbst gemacht. Das einkochen ist zwar etwas zeitintensiv, aber das fertige Chutney ist sehr lecker. Durch das lange köcheln werden die Zwiebeln wunderbar weich und süßlich.

Sonntag, 15. November 2015

Pumpkin Pie Oatmeal


Wie meine fleißigen Blogleser sicherlich wissen, esse ich zum Frühstück liebend gerne Oatmeal. Auf meinem Blog findet Ihr deshalb auch schon einige leckere Oatmeal-Rezepte. Heute gab es bei mir Pumpkin Pie Oatmeal - ein gesundes Frühstück, das aber verführerisch süß nach Pumpkin Pie schmeckt. 

Dienstag, 10. November 2015

Süßkartoffel-Kokos-Suppe


Mittlerweile ist der Herbst da, der Winter ist auch nicht mehr fern. Es ist oft kalt und nass, die Tage sind schon sehr viel kürzer. An solchen Abenden kommt man nach Hause, durchgefroren und erschöpft. Genau dann braucht Ihr diese Suppe. Die cremige Suppe mit vielen Gewürzen, Ingwer und Kokos-Milch wärmt von innen auf und macht glücklich. 

Donnerstag, 5. November 2015

Linguine mit Kürbis und Ziegenkäse


Heute gibt es mein momentanes Lieblingsgericht: Linguine mit Kürbis und Ziegenkäse. Jetzt im Herbst sind die Foodblogs und Kochzeitschriften nur so überflutet von Kürbis-Rezepten. Das ist aber auch kein Wunder, wenn einem auf dem Bauernmarkt Kürbisse in allen Größen, Farben und Formen angeboten werden. Da schwimme ich dann mal mit dem Strom und zeige euch ein weiteres leckeres Kürbis-Rezept. 
Wie Ihr vielleicht schon bemerkt habt, liebe ich Ziegenkäse über alles. Und Pasta geht eigentlich immer. Also ist es ja kein Wunder, dass dies gerade mein Lieblingsgericht ist.

Freitag, 30. Oktober 2015

Apfel-Rosen


Auf Instagram und auf vielen Food-Blogs habe ich in letzter Zeit diese wunderschönen Apfel-Rosen gesehen. Die Röschen sehen aus als wären sie unheimlich schwer herzustellen, dabei ist es wirklich kinderleicht. 
Aber die Röschen sehen nicht nur gut aus, sondern schmecken auch wirklich lecker  Wenn man dazu noch etwas Schlagsahne oder eine Kugel Vanilleeis serviert hat man das perfekte Dessert. Glaubt mir, eure Gäste werden begeistert sein. 

Montag, 26. Oktober 2015

Burger-Buns


In kleinen Burger-Restaurants oder Zuhause esse ich Burger richtig gerne. Wenn ich die Burger selbst gemacht habe, gab es bisher immer diese labbrigen Burger-Brötchen aus dem Supermarkt die nach nichts schmecken.

Schon seit langem wollte ich die Burger-Buns selbst machen und jetzt habe ich es zeitlich endlich mal geschafft. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, die Brötchen waren knusprig nicht zu trocken und schmeckten wirklich gut. Ab jetzt wird es also noch öfters Burger bei uns geben, natürlich immer mit selbstgebackenen Brötchen ;-)

Donnerstag, 22. Oktober 2015

Kürbis-Risotto


Die Blätter an den Bäumen verfärben sich langsam, die Tage werden kürzer und es wird kühler: Der Herbst kommt, mit ihm die Kürbis-Saison. Auf dem Markt sieht man Kürbisse in allen Größen, Formen und Farben. 

Mittwoch, 21. Oktober 2015

Pasta mit Muscheln in Tomatensauce


Es gab Muscheln bei mir. Da von meinem riesigen Paket noch viele übrig geblieben sind, brauchte ich irgendeine gute Verwendung für die Muscheln. 
Und womit kann man leckere Muscheln kombinieren? Mit Pasta, Nudeln sind nämlich ein absoluter Klassiker und gehen einfach immer! Die salzigen Muscheln passen wunderbar zu einer süßen Tomatensauce. Eine wirklich traumhafte Kombi, probiert es aus!

Freitag, 16. Oktober 2015

Muscheln - Grundrezept


Ich liebe Muscheln. Die kleinen Dinger könnte ich jeden Tag essen, sie erinnern mich immer an Urlaub am Meer, Sonne und Ferien... 
Bis jetzt hatte ich Muscheln nur im Restaurant, meistens dann mit Pommes, also die klassischen französischen oder belgischen Moules Frites. Jetzt habe ich Muscheln aber endlich mal zuhause gemacht und ich war erstaunt wie leicht und schnell ein Topf mit fertigen Muscheln vor mir auf dem Tisch stand.

Samstag, 10. Oktober 2015

Porridge mit karamellisierten Zimt-Äpfeln


Ich esse morgens am liebsten Müsli, Oatmeal und Co. Jetzt wo die kühlen Herbsttage kommen, gibt es meist ein warmes Porridge. 
Da es diesen Monat bei "Let's Cook Together" um Frühstück aus der Pfanne geht, habe ich ein leckere Porridge mit in der Pfanne karamellisierten Zimt-Äpfeln gemacht. Als zusätzliches Topping gab es noch ein paar leckere Zwetschgen. Das Frühstück ist super schnell gemacht und tolles Soulfood für große und kleine Süßmäuler.

Mittwoch, 7. Oktober 2015

Kürbis-Pfanne mit Bohnen und Feigen


Die Märkte in Frankreich sind traumhaft, sie sind die tollste Inspirationsquelle die ich mir wünschen kann. All die Angebote an frischem Gemüse und reifen Obst begeistern mich jedes mal aufs Neue. Heute gibt es also eine Pfanne mit den letzten knackigen Bohnen des Sommers, Feigen und den ersten Kürbissen. Super gesund und lecker!

Freitag, 2. Oktober 2015

Linguine mit Gemüse-Ziegenkäse-Sauce


Wenn man in Frankreich wohnt, kommt man nicht um ihn drumherum. Auf dem Markt, im Restaurant und in jedem noch so kleinen Supermarkt findet man ihn. Man kann in süß oder deftig essen und es gibt ihn in unzähligen Varianten. Ich rede natürlich von Ziegenkäse!

Samstag, 26. September 2015

Crêpe Caprese


Diesen Monat sind Kräuter das Thema bei #ichbacksmir. Crêpe werden ja in der Pfanne und nicht im Backofen gemacht, deshalb nicht im klassischen Sinne gebacken. Aber meiner Meinung sagt man "Ich backe mir einen Crêpe" und nicht "Ich brate mir einen Crêpe". Deshalb nehme ich diesen Monat also mit meinen super leckeren Crêpe Caprese bei #ichbacksmir teil. ;-)

Montag, 21. September 2015

Spaghetti mit super schneller Tomatensauce


Manchmal hat man wirklich gar keine Zeit oder Lust zum Kochen. Wenn man aber trotzdem Etwas warmes essen will, das schnell auf dem Tisch steht und dazu noch besser schmeckt als Fertiggerichte, dann ist dieses Rezept genau das Richtige. Ich glaube nur Nudeln mit Ketchup gehen schneller ;-)

Mittwoch, 16. September 2015

Caesar Salad


Caesar Salad kennt wahrscheinlich jeder. Mittlerweile findet man ihn in den meisten Restaurants in allen möglichen Zubereitungsvarianten. Da ich den Salat - gerade als Studentin - oftmals ziemlich teuer finde, habe ich ihn einfach mal Zuhause nachgemacht. 
Das Rezept reicht je nach Hunger für zwei wirklich sehr hungrige Esser oder für vier als größere Vorspeise. 

Freitag, 11. September 2015

Gnocchi mit Pfifferlingen


Die Pfifferlingszeit ist jedes Jahr viel zu kurz. Dieses Jahr gab es bei mir öfters Pfifferlinge in einer leichten Sahnesauce mit Kirschtomaten. Dazu passen Gnocchis, aber auch Schupfnudeln oder normale Pasta. 
Das Essen schmeckt gut und steht für zwei Personen ganz schnell auf dem Tisch.

Sonntag, 6. September 2015

Beeren-Clafoutis


Schon seit mehreren Jahren wollte ich unbedingt Clafoutis machen, aber irgendwie habe ich es aus mir unbekannten Gründen dann doch nie gemacht. Jetzt endlich habe ich mir verschiedene Rezepte zusammengesucht, diese kombiniert und heraus gekommen sind super leckere kleine Clafoutis, die es von nun an sicherlich öfters geben wird.

Dienstag, 1. September 2015

Zwetschgenkuchen 2.0 (plus eine vegane Variante)


Wenn ich nach einem Lieblingskuchen gefragt werde, fällt mir die Entscheidung wirklich leicht. Das ist eindeutig Zwetschgenkuchen mit einem leckeren dickem Hefeteig! 
Den esse ich sogar noch viel lieber als meinen besten Schokoladenkuchen...
Zwar gab es schon einen Rezept für Zwetschgenkuchen, aber der Lieblingskuchen wird so oft gebacken und immer wieder verbessert, sodass ich jetzt das verbesserte Rezept veröffentliche! 

Dienstag, 25. August 2015

Sommersalat mit Wassermelone


Bevor der Sommer zu Ende geht müsst Ihr noch unbedingt diesen Salat machen. Die ganzen letzten Monate habe ich schon überall die Kombi aus Wassermelone und Feta gesehen und nicht gedacht, dass es so lecker ist. Nachdem ist es ausprobiert habe, kann ich den Hype aber verstehen.

Freitag, 21. August 2015

vegane Frühstücksmuffins mit Banane und Chia-Samen


Diese Muffins sind das perfekte Frühstück-to-Go!
Und wer jetzt sagt, dass Muffins immer totale Fett- und Zuckerbomben sind und kein ausgewogenes Frühstück sind, liegt falsch.
Die Muffins sind genauso gesund wie euer Müsli am Morgen. Die Bananen und das Haferflockenmehl liefern ausreichend Energie für den Tag, Chia-Samen und Nüsse beinhalten gesunde Fette!
Außerdem ist das Rezept noch vegan, ihr tut also nicht nur euch, sondern auch der Umwelt etwas Gutes ;-)

Dienstag, 18. August 2015

Tomaten-Zwiebel-Salat


Sommerzeit ist auch die Zeit der sonnengereiften süßen Tomaten. Am liebsten esse ich diese leckeren Tomaten roh wie hier in diesem tollem Salat.

Freitag, 14. August 2015

Vegane Mandel-Chia-Eiscreme


Heute gibt es bei mir aus gegebenem Anlass ein veganes Rezept. Passend zu diesem traumhaften Sommerwetter habe ich ein sehr leckeres Eis für euch gezaubert:
Mandel-Chia-Eiscreme!
Mandeln enthalten viele wichtige Fette und in den Chia-Samen steckt hochwertiges pflanzliches Eisweiß und fünfmal so viel Calcium wie in Kuhmilch! Die Eiscreme ist also nicht nur lecker, sondern auch gut für dich. Gerade weil es wie eine Süßigkeit schmeckt, aber eigentlich keine ist, esse ich dieses Eis so gern. ;-)

Montag, 10. August 2015

Aprikosen-Lavendel-Galette



Aprikosen-Lavendel-Galette ist für mich der perfekte Kuchen für Sommertage. Egal ob mit etwas Schlagsahne, Vanille-Eis oder pur, die Galette ist immer lecker. 
Sie erinnert mich immer an Sommer, Sonne und vor allem Ferien in Südfrankreich. 
In Südfrankreich findet ihr nämlich auch die süßesten Aprikosen, die sind gar kein Vergleich zu den deutschen Aprikosen. Und zu den tollen Lavendelfeldern in Südfrankreich muss ich glaube ich nicht viel sagen, oder? 

Donnerstag, 6. August 2015

Ofen-Feta mit Tomatengemüse


Ich esse richtig gerne Feta, meist einfach im Salat, zu Couscous dazu oder unter Nudeln gemischt. Manchmal mache ich den Feta aber auch im Ofen. Das ist wirklich super lecker und sättig wirklich lange. 

Sonntag, 2. August 2015

Blaubeer-Geburtstagskuchen



Wenn jemand aus meine Freunde oder jemand aus der Familie Geburtstag hat, liebe ich es sie mit einem leckeren Kuchen zu überraschen. Darüber freut sich wirklich jeder! 
Gerne backe ich leckere Torten zum Geburtstag. Wenn der Kuchen aber in der Uni gegessen werden soll, ist ein einfacher Kuchen aus Rührteig sehr viel praktischer!
Deshalb gab es bei mir diesen leckeren zitronigen Kuchen mit Blaubeeren drin. Mit etwas Zuckerguss und bunten Zuckerstreusel macht der Kuchen dann auch noch optisch war her! ;-)

Donnerstag, 30. Juli 2015

Reispfanne-Primavera



Vor kurzem habe ich diese super leckere Reispfanne gemacht. Jetzt habe ich eine ganz ähnliche Reispfanne für euch: diesmal ist das Rezept aber vegan und mit anderen Gemüsesorten.

Sonntag, 26. Juli 2015

Schnelle Zucchini-Tarte


Bei gutem Sommerwetter will man nicht viel Zeit in der Küche verbringen, trotzdem möchte man auf dem Balkon gerne etwas leckeres sommerliches zu essen haben. 
Für solche Tage ist dieses Rezept perfekt: die Zucchini-Tarte ist ganz schnell und ohne viel Arbeit gemacht, schmeckt aber trotzdem richtig lecker. 

Mittwoch, 22. Juli 2015

Bananen-Schoko-Muffins


Diese Muffins sind super schnell gemacht und man hat die Zutaten eigentlich immer im Haus. Eigentlich ist es auch ein Bananenbrot-Rezept wie dieses hier, aber ich finde dass sich die Muffins auch gut als Schoko-Muffins mit Banane verkaufen lassen ;-)
Wenn Ihr Schokolade mit einem hohen Kakaoanteil und ohne Milch benutzt, sind die Muffins rein zufällig sogar noch vegan!
(Rezept für 6 kleine Muffins)

Zutaten:
2 kleine    Bananen (möglichst reif)
80g          Mehl 
20g          Kakaopulver
3-4 EL     Zucker (je nach Süße der Bananen)
1 TL         Backpulver
120ml      Sojamilch 
30g          Schokolade gehackt 

1. Den Ofen auf 170 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. 
2. Die geschälten Bananen mit einer Gabel zermatschen.
3. Bananenpüree und die restlichen Zutaten mit einem Schneebesen oder Mixer verrühren bis ein glatter Teig entstanden ist. Je nach Konsistenz könnt ihr noch etwas Milch oder Mehl hinzufügen. 
4. Die gehackte Schokolade untermischen und den Teig auf (gefettete) Muffinförmchen oder Papierförmchen verteilen. 
5. Die Muffins 10-12 Minuten backen!

Gutes Gelingen :-) 


Samstag, 18. Juli 2015

Salat mit Chili-Knoblauch-Scampis


Oftmals finde ich Salat etwas langweilig. Wenn man aber die richtigen Zutaten hat, kann man damit köstliche und auch sättigende Gerichte kombinieren. Vor allem wenn man dann dazu eine Scheibe Schwarzbrot oder Vollkornbrot serviert, hat man ein sehr gesundes Essen. 
(für 2 Personen)

Zutaten:
150g        gemischter Salat (geputzt und geschnitten)
150g        Kirschtomaten 
1/2           Gurke
1              Möhre 

400g        Scampis (küchenfertig)
1 große    Chilischote
1 große    Knoblauchzehe
1              Zitrone 
Salz und Pfeffer
Olivenöl


Zutaten für das Dressing: 
2 EL        Olivenöl
2 EL        Crema di Balsamico 
1 EL        Orangensaft
1 TL        Senf
1 TL        Honig
Salz und Pfeffer


1. Den Knoblauch und die Chilischote fein hacken. Die Zitrone auspressen. Saft, Chili, Knoblauch mit Salz und Pfeffer, den Scampis und etwas Olivenöl vermischen. 
TIPP: Noch besser schmecken die Scampis, wenn Ihr diese in der Sauce/Marinade ein paar Stunden im Kühlschrank durchziehen lässt. 
2. Die Kirschtomaten halbieren. Gurke und Möhre gegebenenfalls schälen, dann in kleine Würfel schneiden und zum gemischten Salat geben. 
3. Die Zutaten für das Dressing gründlich verrühren. 
4. Die Scampis in einer heißen Pfanne oder auf dem Grill von allen Seiten braten. 
5. Dressing unter den Salat mischen und zusammen mit den Scampis servieren!

Guten Appetit!

Dienstag, 14. Juli 2015

Gemüse-Reis-Pfanne mit Mozzarella


Heute gibt es das Rezept für eine leckere Reis-Pfanne mit Mozzarella. Der Mozzarella wird ganz am Schluss untergemischt, sodass er noch etwas schmilzt und dann das Gemüse mit dem Reis verbindet. Gerne könnt Ihr das fertige Essen mit etwas zusätzlichem Mozzarella und ein paar frischen Kirschtomaten servieren! 

Donnerstag, 9. Juli 2015

Thunfisch-Salat


Im Winter gibt es bei mir eigentlich nie Salat, jetzt im Sommer hingegen kann ich fast jeden Tag Salat essen. Damit es nicht zu langweilig wird, gab es bei mir jetzt einen leckeren Thunfisch-Salat. Zwar habe ich einfach nur Reste aus dem Kühlschrank zusammengewürfelt, aber es hat so gut geschmeckt, dass ich euch das "Rezept" nicht vorenthalten möchte.
(für zwei Personen)

Zutaten:
1 Dose    Thunfisch (in eigenem Saft)
1 Dose    Mais 
1 große   Möhre
1 TL        Weißwein-Essig
2 EL        Olivenöl
Salz und Pfeffer

1. Thunfisch und Mais abtropfen lassen und in eine Schüssel geben.
2. Möhre waschen, ggf. schälen und dann in kleine Würfel schneiden und dazugeben.
3. Essig und Öl hinzufügen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu passt etwas grüner Salat und eine Scheibe Körnerbrot! 

Sonntag, 5. Juli 2015

Trinkmüsli mit Beeren


Manchmal muss es morgens wirklich schnell gehen. Dann habe ich leider keine Zeit mir mein geliebtes Oatmeal zu kochen, Butterbrote zu schmieren oder in Ruhe mein Müsli zu essen.
In solchen Situationen gibt es bei mir ziemlich oft ein leckeres Trink-Müsli. 
Für mich einfach das perfekt "To-Go" Frühstück für die Uni, Schule oder Arbeit. 


Zutaten für ein Trink-Müsli:
200ml Milch eurer Wahl
2-3 EL Haferflocken (noch besser sind Schmelzflocken)
1 TL Leinsamen 
eine Handvoll Beeren 
Spritzer Zitronensaft

Alle Zutaten in den Mixer geben, pürieren und fertig!
Falls das Trink-Müsli noch zu dickflüssig ist, gebt ihr einfach noch etwas Flüssigkeit hinzu.
Wer es gerne süß mag, gibt einfach noch etwas Zucker oder Honig dazu. 

Dienstag, 30. Juni 2015

Nudeln mit Erbsen-Sahne-Sauce


Obwohl es bei mir dauernd Nudeln gibt, gab es hier auf dem Blog schon viel zu lange kein Nudelrezept mehr. Dabei sind Nudeln so herrlich unkompliziert, schmecken immer und sind schnell gemacht. 
Heute gibt es also ein Rezept für Nudeln mit einer leckeren Erbsen-Sahne-Sauce und für die nicht-vegetarier auch sehr gerne noch mit Speck! 
Das Essen steht in Nullkommanix auf dem Tisch sättigt lange und macht wie alle Pastagerichte einfach glücklich ;-)

(2 Personen)

Zutaten:
200g        Nudeln (bei großem Hunger etwas mehr)
200ml      Sahne
200g        Erbsen
50g          Speck
1              Zwiebel
1              Knoblauchzehe
1 Glas      Weißwein (alternativ Brühe oder Wasser)

Salz, Pfeffer
Muskatnuss
Olivenöl
Parmesan

1. Die Nudeln nach Packungsanweisung in kochendem Salzwasser bissfest kochen.
2. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und in einem Topf mit etwas Olivenöl glasig andünsten. Dann den Speck hinzugeben. 
3. Währenddessen die Erbsen in heißem Salzwasser garen.
4. Die Zwiebel mit dem Wein ablöschen, die Sahne hinzufügen, alles würzen und einmal aufkochen lassen. 
5. Die Erbsen zur Sauce geben, die Sauce noch einmal abschmecken. Dann die Nudeln abgießen und mit der Sauce vermischen. 

Mit viel Parmesan servieren! 
Guten Appetit   

Donnerstag, 25. Juni 2015

Joghurt-Zitronen-Eis mit Keksstückchen



Neulich war ich in einer Eisdiele am Rhein und habe dort unter anderem ein super leckeres Joghurt-Zitronen-Eis gegessen. Im Eis waren dann noch kleine Zitronenkeksstückchen. Ich als absoluter Eis-Junkie war total begeistert und musste das Eis daraufhin unbedingt nachmachen. 
Obwohl ich kein Rezept hatte und mich daher beim Nachmachen einfach auf mein Gefühl verlassen habe, kam ein super leckeres Eis dabei heraus. Der Einfachheit halber habe ich keine Zitronenkekse, sondern fertige Butterkekse verwendet, was auch sehr lecker war. 
Ich bin mir aber sicher, dass das Eis mit Zitronenkeksstückchen noch viel besser schmeckt. 

Zutaten:
500g         griechischer Joghurt 
250ml       Sahne 
1 große    Bio-Zitrone (angespritzt)
100g        Puderzucker

10            Leibniz Kekse 

1. Die Zitrone waschen und die Schale dünn abreiben. Den Saft auspressen.
2. Den Joghurt mit dem Puderzucker, dem Zitronenabrieb und dem Zitronensaft glatt rühren. Je nachdem wie süß Ihr euer Joghurt-Eis mögt, müsst ihr noch etwas mehr Zucker hinzufügen.
INFO: Im gefrorenen Zustand ist das Eis immer weniger süß. Wenn ihr die Masse also etwas zu süß findet, ist es später genau richtig!
3. Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die Joghurt-Masse heben. 
4. Die Masse in der Eismaschine gefrieren lassen. Währenddessen die Kekse zu kleinen Stückchen zerbrechen oder hacken. 
5. Kurz bevor das Eis die gewünschte Konsistenz erreicht hat, die Keksstückchen untermischen. 
TIPP: Vor dem Servieren noch einen Schuss Limoncello über das Eis geben! 

Guten Appetit :-)

Sonntag, 21. Juni 2015

Naan-Brot (ohne Hefe, ohne Backofen)


Ich liebe indisches Essen, gerne esse ich auch fertige Currys aus dem Bio-Supermarkt und werte diese mit frischem Gemüse oder Kichererbsen etwas auf. 
Dazu gibt es meisten Reis oder Couscous. Wenn ich indisch essen gehe, bestelle ich immer noch Naan-Brot. Vor kurzem habe ich Naan-Brot dann auch einmal selbstgemacht. Und zwar mit Backpulver anstatt mit Hefe, damit es etwas schneller geht. Und das Ergebnis ist wirklich überzeugend, ein super leckeres luftiges Brot!

Und wisst Ihr was das Beste ist? Ihr brauch noch nicht einmal einen Backofen: Ihr könnt die Nana-Brote nämlich einfach in einer heißen Pfanne ausbacken. 

(Rezept für 2 Personen als Beilage)

Zutaten:
130g        Mehl
½ TL        Salz
1 TL         Backpulver
30g         Joghurt

60ml        Wasser (lauwarm)

Knoblauch 
Butter
Mehl zum Ausrollen 

1. Mehl, Salz, Backpulver, Joghurt und Wasser zu einem glatten Teig verkneten. Falls der Teig zu feucht ist, gebt Ihr einfach noch etwas Mehl hinzu; falls der Teig zu trocken oder krümelig ist, fügt ihr noch etwas Flüssigkeit hinzu. 
2. Den Teig 20 Minuten ruhen lassen. Dann zu Kugeln formen und diese auf einer bemehlten Fläche flach ausrollen.
3. Den Knoblauch schälen, durch die Knoblauchpresse drücken, den Fladen von einer Seite mit Butter bestreichen und den Knoblauch darauf verteilen. 
4. Die Fladen mit der Butterseite zuerst in einer heißen Pfanne für zwei bis drei Minuten ausbacken und dann wenden und nochmal zwei bis drei Minuten ausbacken. 

Guten Appetit :-) 


Donnerstag, 18. Juni 2015

Biskuitrolle mit Erdbeerfüllung


Auf Wunsch meines Bruders habe ich eine Biskuitrolle gemacht. Die Rolle ist mit einer leckeren Quark-Sahne-Creme und frischen Erdbeeren gefüllt. 
Die Biskuitrolle schmeckte der ganzen Familie und war daher schnell aufgegessen. Auch wenn eine gefüllte Biskuitrolle etwas mehr Arbeit ist als ein einfach Rührkuchen, lohnt es sich wirklich! 
Also ab in die Küche und viel Spaß beim Nachmachen! :-) 

Zutaten - Biskuit: 
5             Eier
120g       Zucker 
125g       Mehl 
2 TL        Backpulver 
40 ml      Milch oder Mineralwasser

Backpapier 
feuchtes sauberes Küchentuch 
etwas Zucker

1. Ofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen
2. Eier trennen, Eiweiß steif schlagen. 
3. Eigelb mit Zucker cremig rühren Mehl, dann Backpulver und Milch unterrühren.
4. Vorsichtig Eiweiß unterheben und den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech glatt streichen. 
5. Teig im vorgeheizten Ofen 10 bis 15 Minuten backen. Stäbchenprobe machen. 
6. Den noch warmen Teig vorsichtig auf ein feuchtes, mit etwas Zucker bestreutes, Küchentuch stürzen und das Backpapier abziehen. Dann die Ende des Tuches einschlagen, den Teig aufrollen und die Rolle so auskühlen lassen.


Zutaten - Füllung:
3 Blatt     Gelatine 
300g       Magerquark 
40g         Vanillezucker
1-2 TL     Zitronenabrieb 
220ml     Sahne
40 ml      Milch 
300g       Erdbeeren

1. Die Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen. 
2. Quark mit dem Zucker und dem Zitronenabrieb glatt rühren.
3. Die Milch in einem kleinen Topf geben und leicht erwärmen. Dann die Gelatine auswringen, zur Milch geben und unter rühren auslösen, dann gut unter die Quark-Masse mischen. 
4. Die Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die Quark-Masse heben.


Fertigstellung:
1. Den fertigen Biskuit vorsichtig wieder ausrollen und mit der Creme bestreichen links und recht einen Rand frei lassen. 
2. Dann die Erdbeeren auf der unteren Hälfte des Biskuits verteilen. Nehmt nicht zu viele, weil die Rolle sonst zu dick ist.
3. Die Rolle vorsichtig wieder aufrollen und in etwas Alufolie oder Frischhaltefolie wickeln. Dann die Rolle einige Stunden im Kühlschrank fest werden lassen. 

Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben!

Gutes Gelingen ;-)


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...